Therapie | Kinder


Kindertherapie

Bei einer Kindertherapie ist das logopädische Üben immer eingebettet in eine motivierende Spielsituation. Eltern und Familienangehörige werden wenn möglich in die Therapie einbezogen und für häusliches Üben angeleitet. Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Kindertherapie.



Wir haben langjährige Berufserfahrung in der Therapie von Kleinkindern im Vorschulalter (2-6 Jahren), im Schulalter (6-12 Jahren) und Jugendlichen (13-18 Jahren) mit:


Sprachstörungen:


Störungen des Spracherwerbs im Bereich des Sprachverständnisses, des Wortschatzes und der Grammatik (Dysgrammatismus) - hier arbeiten wir u.a. nach den Therapieansätzen von Kauschke/Siegmüller; Schlag; Zollinger


Störungen im Bereich des Lautsystems (Phonologische Störungen) –hier z.B. psycholinguistisch orientierten Therapie (P.O.P.T) nach A. Fox-Boyer

Störungen der phonologischen Bewusstheit und daraus resultierender Entwicklungsdyslexien und –dysgraphien (Lese-Rechtschreib-Störungen (LRS))

Pragmatische Sprachstörungen- Kommunikationsstörungen



Sprechstörungen:


Artikulationsstörungen , z.B. Lispeln, Therapie als Einzel- oder Gruppentherpie

Kindlichen Dyspraxien, Therapie nach TAKTKIN v. Birner-Janusch

Störungen des Redeflusses- Stottern, Poltern (Therapie nach Iven/Hansen, Sandrieser/Schneider)

Bei Kindern mit Lippen-,Kiefer- Gaumen- Segelspalten- Rhinolalien



Stimmstörungen


Kindlichen Stimmstörungen, z.B. bei Schreiknötchen (ganzheitlicher Ansatz, z.B. Therapie nach Ribeiro)

Rhinophonien



Schluckstörungen


Myofunktionellen Störungen (Therapie nach A. Kittel) in Einzel- und Gruppentherapien

Störungen des oro-facialen Gleichgewichtes (Therapie nach Castillo- Morales)